Dr. Rainer Keil

Kontakt
Veröffentlichungen und Vorträge



 

 

Kontakt

Friedrich-Ebert-Anlage 6-10, Zi. 11
69117 Heidelberg
06221-547442
06221-547654
E-Mail für alle Dekanatszwecke: dekanat@jurs.uni-heidelberg.de
E-Mail betreffend eigene Forschung oder Lehre (bitte keine Mails in Dekanatsangelegenheiten, keine Mails in LL.M.-, Promotions- oder Prüfungsangelegenheiten: Mail geht nur an mich, keine Vertretung bei Abwesenheit): keilr@jurs.uni-heidelberg.de
Lagekarte

Sprechstunde: In der Vorlesungszeit zumeist Montag und Donnerstag 9.00 - 11.00 Uhr. In der vorlesungsfreien Zeit findet die Sprechstunde nicht ganz regelmäßig statt. Bitte schicken Sie mir im Bedarfsfall eine E-Mail.

 

Veröffentlichungen und Vorträge

I. Monographien

Monographie: Freizügigkeit, Gerechtigkeit, demokratische Autonomie. Das Weltbürgerrecht nach Immanuel Kant als Maßstab der Gerechtigkeit geltenden Aufenthalts-, Einwanderungs- und Flüchtlingsrechts, Studien zur Rechtsphilosophie und Rechtstheorie (Hrsg. Robert Alexy und Ralf Dreier), Band 55., Baden-Baden 2009 (146 S.) (Rezensiert von Robert Chr. v. Ooyen, in: derselbe und Martin H. W. Möllers, Polizeiwissenschaft Band 2: Rezensierte Polizeiwissenschaft, Jb. Öffentliche Sicherheit - Sonderband 7.2, Frankfurt am Main 2011, S. 48 f.).

Monographie: Kants Demokratieverständnis und Ausländerwahlrechte heute. Eine Untersuchung demokratietheoretischer Aspekte der philosophischen Rechtslehre Immanuel Kants und der Möglichkeit der Rekonstruktion von Argumenten zur Frage der verfassungsrechtlichen Zulässigkeit von Wahlrechten für Menschen ohne deutsche Staatsangehörigkeit oder Statuszugehörigkeit in ihrem Lichte. Studien zur Rechtsphilosophie und Rechtstheorie (Hrsg. Robert Alexy und Ralf Dreier), Band 42. Baden-Baden, Mai 2006 (575 S.). (Rezensiert von Klaus Matthis, Zeitschrift für Schweizerisches Recht 126 [2007], S. 105 – 107, Nicolai Nahrgang, Recht und Politik 44 [2008], S. 109 – 111, Winfried Kluth, Zeitschrift für Ausländerrecht und Ausländerpolitik 2010, S. 154).

 

II. Mitherausgeberschaften

Mitherausgeber: M. Anderheiden, R. Keil, S. Kirste und J.-Ph. Schaefer (Hrsg.), Verfassungsvorausetzungen. Gedächtnisschrift für Winfried Brugger. Tübingen, Juli 2013.

Mitherausgeber des Tagungsbandes F. Arndt, N. Betz, A. Farahat, M. Goldmann, M. Huber, R. Keil, P. Láncos, J. Schaefer, M. Smrkolj, F. Sucker, S. Valta (Hrsg.),  „Freiheit – Sicherheit – Öffentlichkeit“ der 48. Assistententagung Öffentliches Recht 2008, 1. Auflage Baden-Baden, 2009.

 

III. Kommentierungen

Teil 3 Studium, Lehre und Prüfungen, §§ 29 – 39 in:
Christian von Coelln / Volker M. Haug (Hrsg.), Beck'scher Online-Kommentar Hochschulrecht Baden-Württemberg. 1. Edition Std. 1.7.2016,
https://beck-online.beck.de/?vpath=bibdata\komm\BeckOKHSRBW_1\cont\BECKOKHSRBW.glTEIL3.htm   .

Theorie der absoluten Demokratie bei Spinoza (Kommentierung des Kapitels 11), in: Wolfgang Bartuschat, Stephan Kirste und Manfred Walther (Hrsg.), Naturalismus und Demokratie. Spinozas "Politischer Traktat" im Kontext seines Systems. Ein Kommentar, Tübingen, Oktober 2014, S. 143 - 170.

 

IV. Aufsätze

Sexuelle Orientierung im Flüchtlingsrecht und im allgemeinen Migrationsrecht der Bundesrepublik Deutschland, in: Claus Dieter Classen, Dagmar Richter und Bernard Łukańko (Hrsg.), "Sexuelle Orientierung" als Diskriminierungsgrund: Regelungsbedarf in Deutschland und Polen? Tübingen, Juli 2016, S. 293-315.

A Negative Right Related To Identity As A Right To Change - A Kantian Approach To Philosophical Aspects Of Criminal Justice, Especially Of Life Imprisonment, in: Paul Tiedemann (Hrsg.), Right To Identity. ARSP Beiheft 147. Baden-Baden 2016, S. 53 - 87.

Asyl als Menschenrecht, in: Markus Krajewski, Matthias Reuß, Tarik Tabbara (Hrsg.), Gesellschaftliche Herausforderungen des Rechts. Eigentum -  Migration - Frieden und Solidarität. Gedächtnisschrift für Helmut Rittstieg, Baden-Baden, August 2015, S. 163 - 214.

Die Landesverfassungsbeschwerde in Baden-Württemberg. Einordnung, Voraussetzungen der Zulässigkeit, zu erwartende Relevanz für aufenthalts-, asyl- und einbürgerungsrechtliche Entscheidungen, InfAuslR 7 / 8, 2013, S. 271 - 278.

Recht und demokratische Tugend. Uralte und jüngere Gesichtspunkte, Abgründe und rechtspolitische Anregungen für Staat und Europa, in: M. Anderheiden, R. Keil, S. Kirste und J.-Ph. Schaefer (Hrsg.), Verfassungsvorausetzungen. Gedächtnisschrift für Winfried Brugger. Tübingen, Juli 2013, S. 161 - 181.

Gemeinsam mit Michael Anderheiden: Hans Kelsen und Herbert L. A. Hart als Väter heutiger Rechtstheorie. Erschienen am 27.2.2013 in der Zeitschrift für Rechtsphilosophie, Heft 2 / 2012, S. 3 - 23.

Aufsatz: Öffentlichkeit als rechtsphilosophisches Prinzip der Aufklärung bei Bentham und Kant: Inspiration für aktuelle rechtspolitische Fragen? In: Zeitschrift für Rechtsphilosophie, Heft 1/2012, S. 3 – 40

Aufsatz: Unparteilichkeit und Universalisierbarkeit: Taugliche Kriterien für das Maß an Offenheit territorialer Außengrenzen für Flüchtlinge und Immigration? In: Stephan Ast/JuliaHänni/Klaus Matthis/BennoZabel (Hrsg.), Gleichheit und Universalität. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie – Beiheft 128 (2012), S. 263 – 276.

Aufsatz: Die Rechtsidee bei Kant: Zur moralischen Rechtfertigung und Beurteilung des Rechts notwendige Ergänzung des reinen Verstandesbegriffs des Rechts. In: Jochen Bung, Brian Valerius, Sascha Ziemann (Hrsg.), Normativität und Rechtskritik. Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie – Beiheft 114 (2007), S. 45 – 66.

Kleinere Artikel (z. B. „Einführung in das deutsche Staatsangehörigkeitsrecht“, ferner kurze Begriffserklärungen im „Begriffslexikon“) in der Loseblatt-Sammlung Jürgen Blechinger / Carola Bülow (Hrsg.), Das neue Staatsangehörigkeitsrecht. Praxishandbuch zur Umsetzung aktueller Vorschriften (inzwischen zweibändig), Merching, Nov. 2000 ff.

 

V. Rezensionen / Tagungsberichte

Rezension des Buches: Holger Zuck und Rüdiger Zuck unter Mitarbeit von Reiner Eisele, Die Landesverfassungsbeschwerde in Baden-Württemberg. Kommentar, Antragsmuster, Gesetzestexte. Stuttgart 2013, in: NVwZ 10/2014, S. 640.

Rezension des Buches: Emmanuel Joseph Sieyès, Was ist der Dritte Stand?  Herausgegeben von Oliver W. Lembcke und Florian Weber, Schriften zur europäischen Ideengeschichte. Herausgegeben von Harald Bluhm. Band 3. Berlin: Akademie Verlag 2010, 361 S.,ARSP, Heft 1 / 2013, S. 118 - 120.

Gemeinsam mit Tilmann Altwickerhttp://www.jura.uni-heidelberg.de/imperia/md/images/layoutgrafiken/linkextern.gif: Tagungsbericht: Person und Rechtsperson. Zur Philosophie der Personalität in den interpersonalen Verhältnissen des Rechts. 5. Tagung des Arbeitskreises Ideengeschichte der Deutschen Sektion der IVR (Bergkirchen bei Hannover, 25. bis 27. September 2009), in: ARSP 96 (2010), S. 405 – 411

Rezension (englischsprachige book review) des Buches Klaus Barwig / Stephan Beichel-Benedettii / Gisbert Brinkmann (Hrsg.), Perspektivwechsel im Ausländerrecht? Rechtskonflikte im Spiegel politischer und gesellschaftlicher Umbrüche in Deutschland und Europa. 20 Jahre Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht – Baden-Baden: Nomos Verlagsgesellschaft, 2007, in: European Journal of Migration and Law 10 (2008), S. 119–122.

Rezension (englischsprachige book review) des Buches Klaus Barwig und Ulrike Davy (Hrsg.), Auf dem Weg zur Rechtsgleichheit? Konzepte einer Politik der Integration von Einwanderern. Hohenheimer Tage zum Ausländerrecht 2003 und 2004. Baden-Baden 2004, in: European Journal of Migration and Law 2005, S. 339 – 342.

 

V. Einige unveröffentlichte Vorträge

Vortrag: Aufenthalts-, Einwanderungs- und Flüchtlingsrecht aus der Warte einer kantischen Philosophie. Gehalten am 3.3.2012 auf dem Seminar "Migration und Menschenrechte" vom 2.3. - 4.3.2012 in Neustadt an der Weinstraße, veranstaltet von Prof. Dr. Hans-Joachim Cremer gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Jochen von Bernstorff (unveröff.)

Vortrag: Flucht als Ausnahmezustand - eine rechtsphilosophische Reflexion. Gehalten im Rahmen des Kolloquiums der Refugee Law Clinic des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Justus-Liebig- Universität Gießen am 05.07.2011 (unveröffentlicht)

Vortrag: Einige philosophische Aspekte des Flüchtlingsschutzes. Gehalten im Rahmen des Kolloquiums der Refugee Law Clinic des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Justus-Liebig- Universität Gießen am 13.07.2010 (unveröffentlicht)

Kurz-Vortrag (unveröffentlicht): Änderungen durch den Lissabon-Vertrag – neue Möglichkeiten des Rechtsschutzes, gehalten auf der Baden-Württembergischen Rechtsberaterkonferenz auf Einladung des Evangelischen Oberkirchenrats in Karlsruhe am 22.01.2010

Vorträge "German refugee law" im Rahmen der Vorlesungsreihe European and comparative refugee law am Centre for Migration Law der Radboud Universiteit in Nimwegen (Nijmegen) / Niederlande (wiederholt 2002 – 2008).

Vortrag „Migration und wahlrechtliche Partizipation – insbesondere auf kommunaler Ebene“. Gastvortrag beim Eröffnungsempfang mit Oberbürgermeisterin Beate Weber zu den 15. Interkulturellen Festtagen 2006 am 30. Juni 2006 in der Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, Heidelberg (unveröffentlicht)

        

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 16.09.2016
zum Seitenanfang/up