Gleichstellungskommission und Gleichstellungsbeauftragter der Juristischen Fakultät

 

            Homepagegleichstellungfoto Neu
 
 

… Semper Apertus – immer offen, so lautet das traditionelle Motto der Universität Heidelberg, offen für Ideen und Menschen, gleich welchen Geschlechts, Alters, welcher Herkunft oder Glaubensrichtung.

 

Die Juristische Fakultät bekennt sich zu DiversitätExterner Inhalt und Gleichstellung ihrer Mitglieder und tritt aktiv dafür ein, Chancengleichheit zu bieten und die Vereinbarkeit von Studium/Beruf und Familie zu ermöglichen. Dabei wirkt sie auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin, um die Entfaltung und Förderung der vielfältigen Potenziale zu ermöglichen.

 

 

Gleichstellungsbüro der Universität Heidelberg

 

Das Gleichstellungsbüro der Universität Heidelberg berät und informiert in allen Belagen der Gleichstellung. Es organisiert FortbildungsangeboteExterner Inhalt und VernetzungsplattformenExterner Inhalt.

 

Nützliche Links und weitere Informationen:

 

 

Um auf die paritätische Beteiligung von Frauen und Männern auf allen Ebenen hinzuwirken, entwickelt die Universität Maßnahmen, die in ihrer Summe das  GleichstellungskonzeptExterner Inhalt ergeben.

 

Die Universität Heidelberg wurde im November 2010 als „familiengerechte Hochschule“Externer Inhalt zertifiziert. Außerdem bietet die Universität einen Familienservice mit KinderbetreuungExterner Inhalt an. Für Studierende mit Kindern halten die Universität, das Studentenwerk, die Kommune und das Land ein großes Angebot an Unterstützungs- und EntlastungsmaßnahmenExterner Inhalt bereit.

 

Habilitationsförderung für Frauen:

Mit dem  Margarete-von-Wrangell - HabilitationsprogrammExterner Inhalt möchte das Land Baden-Württemberg qualifizierte Wissenschaftlerinnen zur Habilitation ermutigen und finanziell unterstützen.

 

Zur Förderung des Hochschullehrerinnennachwuchses stellt die Universität außerdem im Rahmen des Olympia Morata-Programms befristete Stellen für Nachwuchswissenschaftlerinnen in der fortgeschrittenen Postdoc-Phase zur Verfügung.

 

Für Nachwuchswissenschaftlerinnen mit Kind/ern:

Mit dem  Schlieben-Lange-ProgrammExterner Inhalt verfolgt das Land Baden-Württemberg das Ziel, die Situation von Frauen an Hochschulen zu verbessern und die Präsenz von Wissenschaftlerinnen an Hochschulen zu erhöhen. Die materiellen Zuwendungen im Rahmen dieses Förderprogramms soll Frauen die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtern.

 

 

Gleichstellungskommission der Juristischen Fakultät

Die Mitglieder der Gleichstellungskommission unterstützen die Juristische Fakultät bei der Erreichung dieser Ziele. Gleichstellungsbeauftragte und Mitglieder der Gleichstellungskommission dienen als direkte Ansprechpartnerinnen beziehungsweise Ansprechpartner für Studierende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler. Sie vertreten die Universitätsgleichstellungsbeauftragte in den Fakultätsräten (§ 4 Absatz 3 Satz 7 LHG) und -kommissionen, insbesondere in Berufungsverfahren (§ 4 Absatz 3 Satz 6 LHG) und setzen spezifische Gleichstellungsmaßnahmen um, die auf die Belange im Fach Rechtswissenschaften zugeschnitten sind.

Weitere Mitglieder der Gleichstellungskommission:

 

 

 

 

 

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 17.04.2015
zum Seitenanfang/up