Auslandsaufenthalt während der Promotion

  • Für eine Promotion ist zunächst der Kontakt zu einem/einer Professor/Professorin herzustellen, welcher/welche die Arbeit betreut. Anschließend folgt das Verfahren an der Fakultät. Weitere Hinweise sind der Promotionsordnung  zu entnehmen.
    Es gibt Möglichkeiten, einen Teil der Promotion mit einem Auslandsaufenthalt zu verbinden. Dies sollten Sie jedoch zunächst mit Ihrem Doktorvater/Ihrer Doktormutter besprechen.
  • Auch das ERASMUS-Programm bietet die Möglichkeit, bei rechtzeitiger Planung, einen finanziell und institutionell unterstützten Auslandsaufenthalt in die Zeit der Erstellung der Promotion einzubeziehen. Nähere Informationen hierzu bei Frau Dr. Witteborg-Erdmann in den Sprechstunden.
Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 12.07.2012
zum Seitenanfang/up