Weiterführende Links
Kontakt

Sprechstunde:

Dienstag, 14.15 bis 16.15 Uhr (nur in der Vorlesungszeit)

vorherige Anmeldung über insolvenzrecht@jurs.uni-heidelberg.de erforderlich

Persönliche Erreichbarkeit:

Friedrich-Ebert-Anlage 6-10
D-69117 Heidelberg

Raum 133 (Seitengebäude)

Telefonische Erreichbarkeit

+49 – (0)6221 / 54 77 24 (Sekretariat - Öffnungszeiten:

Mo.- Fri.: 8.30 - 12.30 Uhr)

+49 – (0)6221 / 54 77 23 (Prof. Piekenbrock)


+49 – (0)6221 / 54 77 44 (Telefax)

Elektronische Erreichbarkeit:

insolvenzrecht@jurs.uni-heidelberg.de
piekenbrock@jurs.uni-heidelberg.de

 

Forschung

Forschungsschwerpunkt

 

 

Wissenschaftliche Veröffentlichungen

 

1.      Monographien:

-     Der italienische Zivilprozeß im europäischen Umfeld, Berlin: Duncker & Humblot, 1998 (Dissertation)

-     Befristung, Verjährung, Verschweigung und Verwirkung - Eine rechtsvergleichende Grundlagenstudie zu Rechtsänderungen durch Zeitablauf, Tübingen: Mohr Siebeck, 2006 (Habilitationsschrift), Rezensionen von Peters, AcP 206 (2006), 980; Köbler, SZ (germ.) 2008, 1036; o.V., Nederlands Tijdschrift voor Burgerlijk Recht (NTBR) 2008, 137; Caponi, Rivista trimestrale di diritto e procedura civile 62 (2008), 1404

-     ZPO-Examinatorium, München: Vahlen, 1. Auflage 2013, 2. Auflage 2016 – zusammen mit Florian Kienle

-     Personalsicherheiten – Bürgschaft, Kreditauftrag, Garantie und Schuldbeitritt, Köln: Bankverlag, 2016 – Kreditauftrag, Garantie und Schuldbeitritt zusammen mit Thomas Ludwig (Sonderdruck aus Bankrecht und Bankpraxis)

 

2.      Kommentierungen, Handbuchbeiträge und Herausgeberschaften:

-     Kapitel 23 (Verspätetes Vorbringen), 69 (Sofortige Beschwerde, Beschwerde, Untätigkeitsbeschwerde) und 70 (Rechtsbeschwerde, Nichtzulassungsbeschwerde) in: Vorwerk, Das Prozessformularbuch, 9. Auflage 2010, 10. Aufl. 2015 (Fortführung der Bearbeitung von VRiOLG Jan Piekenbrock)

-     Kommentierung der §§ 6 – 9 RDG, 1, 3, 5, 7 RDGEG in: Gaier/Göcken/Wolf (Hrsg.), Anwaltliches Berufsrecht, 1. Auflage 2010, 2. Auflage 2014

-     „Bürgschaft, Kreditauftrag, Garantie und Schuldbeitritt“ in: Hellner/Steuer (Begr.), Bankrecht und Bankpraxis (BuB), 121. Lieferung April 2016

         -     „Die Anwendung des Gemeinschaftsrechts [bzw. Unionsrechts] in Italien“, in: Riesenhuber (Hrsg.), Europäische Methodenlehre, 2. Auflage, 2010, 3. Auflage 2014 – zusammen mit Remo Caponi

-     Kommentierung der §§ 78 – 90 ZPO in: Vorwerk/Wolf (Hrsg.), Beck’scher Online-Kommentar zur ZPO

-     Kommentierung der §§ 80 – 102 InsO in: Ahrens/Gehrlein/Ringstmeier (Hrsg.), Fachanwaltskommentar Insolvenzrecht, 1. Auflage 2012, 2. Auflage 2014

-     Begutachtung von Art. 5, 6, 7, 8, 11 und 14 EuInsVO in: Hess/Oberhammer/Pfeiffer (Hrsg.), European Insolvency Law: Heidelberg-Luxembourg-Vienna Report, 2014

-     Kommentierung von Chapter 14 PECL in: Leible/Lehmann (Hrsg.), European Contract Law and Gernman Law, 2014

-     Kommentierung der §§ 194 – 202 BGB in: Gsell/Krüger/Lorenz/Mayer (Hrsg.), Beck’scher Online-Großkommentar zum BGB

-     Mitherausgeber von Hellner/Steuer (Begr.), Bankrecht und Bankpraxis, Köln: Bank-Verlag

-     Mitherausgeber der Festschrift für Rolf Stürner zum 70.Geburtstag, 2 Bände, Tübingen: Mohr Siebeck, 2013

-     Mitherausgeber von „Zivilrechtsdogmatik und Insolvenzrecht“, Heidelberger Rechtswissenschaftliche Abhandlungen, Band 10, Tübingen: Mohr Siebeck, 2014

3.      Aufsätze:

-     Die Rechtsprechung des BGH zur Bodenreform im Jahre 1997 (ZOV 1998, 87 – 90)

-     Bindungswirkung von Feststellungsurteilen im Schadensersatzprozeß (MDR 1998, 201 – 204)

-     Die Rechtsprechung des BGH zur Bodenreform im Jahre 1998 (ZOV 1999, 83 – 87)

-     Zu Umfang und Bedeutung der richterlichen Hinweispflicht (NJW 1999, 1360 – 1365)

-     Zur Zulässigkeit der hilfsweisen Erledigungserklärung der Hauptsache (ZZP 112 [1999], 353 – 364)

-     Die Abwicklung der Bodenreform im Jahre 1999 (ZOV 2000, 139 – 143)

-     Internationale (Prozeß-)Aufrechnung – Beklagter kann stets den Vermögensgerichtsstand geltend machen (RIW 2000, 751 – 755)

-     Die Abwicklung der Bodenreform im Jahre 2000 (ZOV 2001, 147 – 150)

-     Die Reform des allgemeinen Verjährungsrechts: Ausweg oder Irrweg? (Jb.J.ZivRWiss. 2001, 309 – 339)

-     Die Grenzen richtlinienkonformer Auslegung – autonomes Richterrecht oder horizontale Drittwirkung? (WM 2002, 521 – 529) – zusammen mit Götz Schulze

-     Nichtannahme der Berufung? Kritische Gedanken zu § 522 ZPO (JZ 2002, 540 – 548)

-     Die Neuregelung der Anschlussberufung (MDR 2002, 675 – 677)

-     Die Zulassung der Revision nach dem ZPO-Reformgesetz (JZ 2002, 911 – 922) – zusammen mit Götz Schulze

-     Die internationale Zuständigkeit im Rechtsmittelverfahren (IPRax 2003, 1 – 7) – zusammen mit Götz Schulze

-     Das Anhörungsrügengesetz (AnwBl 2005, 125 – 128)

-     Zur Verjährung altrechtlicher Schadensersatzansprüche im Zivilrecht (AnwBl 2005, 737 – 739)

-     Zur Rechtfertigung des Haftungsprivilegs nach § 717 Abs. 3 ZPO (JR 2005, 446 – 448)

-     Das Herkunftslandprinzip im europäischen Wettbewerbsrecht (GRUR Int. 2005, 997 – 1004)

-     Faktische Rechtsänderungen durch Richterspruch als kollisionsrechtliches Problem (ZZP 119 [2006], 3 – 38)

-     Das neue italienische Insolvenzrecht – ein rechtsvergleichender Überblick (ZZPInt 2006, 3 – 35)

-     Haustürwiderruf und Vertragstreue (WM 2006, 466 - 478)

-     La ripartizione dei poteri probatori fra il giudice e le parti nel processo civile tedesco (Annuario di diritto tedesco 2004, Milano: Giuffrè, 2006, S. 467 – 489)

-     Negatorischer Rechtsschutz gegen Sachvortrag im Zivilprozeß (JZ 2006, 586 – 593)

-     Zum Wert der Globalzession in der Insolvenz (WM 2007, 141 – 151)

-     Zum Rechtsschutz gegen Gehörsverletzungen bei Teilerledigung (JR 2007, 180 – 183)

-     Lastschrift und Insolvenz: Ein Beitrag zur Dogmatik der Einzugsermächtigung (KTS 2007, 179 – 223)

-     AGB-rechtliche Unwirksamkeit einer formularmäßigen Unterwerfung unter die sofortige Zwangsvollstreckung ohne vertraglichen Abtretungsausschluß? (WM 2008, 1816 – 1825) – zusammen mit Jens-Hinrich Binder

-     Das neue chinesische Insolvenzrecht in rechtsvergleichender Perspektive (in: Bu [Hrsg.], Chinesisches Zivil- und Wirtschaftsrecht aus deutscher Sicht, Tübingen: Mohr Siebeck, 2008, S. 79 – 114)

-     Die Überschuldung Minderjähriger als insolvenzrechtliches Problem (KTS 2008, 307 – 337)

-     Das AGB-Pfandrecht am Kundenguthaben in der Klauselkontrolle (WM 2009, 49 – 54)

-     Insolvenzprivilegien im deutschen, ausländischen und europäischen Recht (ZZP 122 [2009], 63 – 106)

-     Die Bietersicherheit im Spiegel der Zeit: ein Lehrstück mißglückter Gesetzgebung (WM 2009, 969 – 976)

-     Die Übernahme nicht voll valutierender Grundpfandrechte in der Zwangs­verstei­gerung (Jura 2009, 641 – 646) – zusammen mit Florian Schmidt-Volkmar

-     Rechtsschutz gegen gerichtliche Säumnis und Gehörsverletzungen nach ZPO und EMRK (in: Blaurock/Bornkamm/Kirchberg [Hrsg.], Festschrift für Achim Krämer zum 70. Geburtstag, Berlin, New York: De Gruyter Recht, 2009, S. 513 – 525)

  • Empfiehlt sich angesichts der Wirtschaftskrise die Einführung eines gesonderten Restrukturierungsverfahrens? (ZVglRWiss 108 [2009], 242 – 272)

-     Le riforme della Cassazione italiana da una prospettiva tedesca (Il giusto processo
      civile 2010, 77 – 105)

-     Zum deutschen und europäischen Verbraucherbergriff (GPR 2010, 114 – 122) – zusammen mit Thomas Ludwig

-     Das Zeitregime von § 315 BGB am Beispiel der Elektrizitätsnetznutzung (ZIP 2010, 1925 – 1933)

-     Zur Geschäftsführerhaftung gegenüber der Bundesagentur für Arbeit (ZIP 2010, 2421 – 2429)

-     Vorlagen an den EuGH nach Art. 267 AEUV im Privatrecht (EuR 2011, 317 – 356)

-     Rechtlicher Rahmen für Legal Clinics im RDG (AnwBl 2011, 848 – 853)

-     Der deutsche Mindestlohn in der Arbeitgeberinsolvenz am Beispiel Polens (ZVglRWiss 111 [2012], 87 – 116)

-     Der Kausalitätsbeweis im Kapitalanlegerprozess: ein Beitrag zur Dogmatik der „ungesetzlichen“ tatsächlichen Vermutungen (WM 2012, 429 – 440)

-     Das Sicherheitenpaket der Realkreditgläubiger: Ein juristisches Schauspiel (ZZP 125 [2012], 171 – 196)

-     § 241a BGB und die neue Verbraucherschutzrichtlinie: ein methodologisches Brenn-glas (GPR 2012, 195 – 199)

-     Klausur im Bürgerlichen Recht für Fortgeschrittene: Streit um zwei Standuhrkästen (StudZR 2012, 327 – 336) – zusammen mit Marcus Niermann

-     Das ESUG – fit für Europa? (NZI 2012, 905 – 912)

-     Laufzeitunabhängige Bearbeitungsentgelte bei Verbraucherdarlehensverträgen aus deutscher und europäischer Sicht (WM 2012, 2349 – 2358) – zusammen mit Thomas Ludwig

-     Das Insolvenzrecht zu Beginn des 21. Jahrhunderts: eine Dauerbaustelle (in: Ebke/ Seagon/Blatz [Hrsg.], Solvenz – Insolvenz – Resolvenz, Baden Baden: Nomos, 2013, S. 79 – 115)

-     Bürgerliches Recht (in: Kube/Mellinghoff/Morgenthaler/Palm/Puhl/Seiler [Hrsg.], Leitgedanken des Rechts – Paul Kirchhof zum 70. Geburtstag, Heidelberg: C. F. Müller, 2013, S. 1201 – 1210)

-     Das deutsche Säumnisverfahren nach öffentlicher Zustellung: ein Skandalon? (in: Bruns/Kern/Münch/Piekenbrock/Stadler [Hrsg.], Festschrift für Rolf Stürner zum 70. Geburtstag, Tübingen: Mohr Siebeck: 2013, S. 405 – 423)

-     Rechtsverlust durch Zeitablauf in zwei Jahrhunderten: Von Thibaut zur Schuldrechtsreform – und darüber hinaus (in: Baldus/Kronke/Mager [Hrsg.], Heidelberger Thesen zu Recht und Gerechtigkeit, Tübingen: Mohr Siebeck, 2013, S. 95 – 117)

-     Heck liest Scalia (in: Anderheiden/Keil/Kirste/Schaefer [Hrsg.], Verfassungsvoraus­setzungen – Gedächtnisschrift für Winfried Brugger, Tübingen: Mohr Siebeck, 2013, S. 227 – 248)

-     Das Zahlungskonto für jedermann und sein Preis: Der Sonderfall der Sparkassen (WM 2013, 1925 – 1931)

-     Il Processo civile tedesco dal modello di Stoccarda in poi – passi avanti ed indietro (Il giusto processo civile 2013, 685 – 723)

-     Restschuldbefreiung für italienische Verbraucher und Kleinunternehmer (in: Jahrbuch für Italienisches Recht 26 [2013], S. 103 – 114)

-     Perspektiven und Visionen für das europäische Insolvenzrecht (in: Ebke/Seagon/ Blatz [Hrsg.], Insolvenzrecht 2.020: Perspektiven und Visionen, Baden Baden: Nomos, 2014, S. 117 – 139)

-     Streitgegenstand – Funktion, Theorie, problematische Fälle (in: Schulze [Hrsg.], Europäisches Privatrecht in Vielfalt geeint. Der modernisierte Zivilprozess in Europa –  Droit privé européen: l'unité dans la diversité. Le procès civil modernisé en Europe, München: sellier european law publishers, 2014, S. 133 – 155)

-     Der Anwendungsbereich der EuInsVO de lege ferenda (ZIP 2014, 250 – 258), in englischer Übersetzung unter dem Titel “The future scope of the European Insolvency Regulation” (IILR 2014, 424 – 440)

-     Die richterliche Preiskontrolle im Bankbereich aus europäischer Sicht (GPR 2014, 26 – 36; in leicht aktualisierter Fassung auch abgedruckt in: Mehringer/Pieken­brock/Becher, Bankentgelte – Nationale, europäische und bankpraktische Perspek­tiven, 2014, S. 115 ff.)

-     Insolvency mobility within the EU (in: Dourado [Hrsg.], Movement of Persons and Tax Mobility in the EU: Changing Winds, Amsterdam: IBFD, 2013, S. 85 – 107)

-     Zivilrechtsdogmatik und Insolvenzrecht (in: Lobinger/Piekenbrock/Stof­fels [Hrsg.], Zur Integrationskraft zivilrechtlicher Dogmatik, Tübingen: Mohr Siebeck, 2014, S. 51 – 83)

-     Die Verjährung von Ansprüchen auf Erstattung von Bearbeitungsentgelten (ZIP 2014, 1353 – 1362) – zusammen mit Thomas Ludwig und Daniel Rodi

-     Die formularmäßige Bindung an Vertragsangebote: Probleme und Gestaltungs­optionen (in: Grziwotz [Hrsg.], Notarielle Vertragsgestaltung im Immobilienrecht, Bonn: DeutscherNotarVerlag, 2014, S. 1 – 29)

-     Die Insolvenz des Optionsberechtigten – eine kritische Betrachtung zu § 104 InsO (WM 2014, 2197 – 2207) – zusammen mit Thomas Ludwig)

-     Die Wohnimmobilienkreditvertragsrichtlinie (in: Habersack/Mül­bert/Nobbe/Wittig [Hrsg.], Bankrechtstag 2014, Berlin: De Gruyter, 2015, S. 131 – 173)

-     Die Rechtsprechung des BGH zu Bearbeitungsentgelten für Darlehensverträge – Rück- und Ausblick (ZBB 2015, S. 13 – 25)

-     Die geplante Umsetzung der Wohnimmobilienkreditvertragsrichtlinie (GPR 2015, S. 26 – 36)

-     Der Weihnachtsmann, der Osterhase und die (Rechts-)Wissenschaft (Jura 2015, S. 336 – 340)

-     Das Recht der Zahlungsdienste zwischen Unions- und nationalem Recht (WM 2015, 797 – 804)

-     Klausur im Zivilrecht für Anfänger: Der romantische Geburtstag (StudZR 2015, 185 – 194) – zusammen mit Derya Heper

-     Das Europäische Insolvenzrecht im Umbruch (KSzW 2015, 191 – 197)

-     Die Rechtsfolgen des Widerrufs von Verbraucherdarlehensverträgen unter besonderer Berücksichtigung des Wertersatzes für die Kapitalüberlassung (WM 2015, 1085 – 1093) – zusammen mit Daniel Rodi

-     Goldhasen und Goldbären im Europäischen Wirtschaftsrecht (in: Stumpf/Kainer/ Baldus [Hrsg.], Privatrecht, Wirtschaftsrecht, Verfassungsrecht – Festschrift für Peter-Christian Müller-Graff, 2015, S. 641 – 648)

-     Insolvenzrechtliche Annexverfahren im Europäischen Justizraum (KTS 2015, 379 – 420)

-     Die Richterliche Kontrolle von Bankentgelten in Deutschland und Österreich (ÖBA 2016, 91 – 105)

-     Die Übergangsregelung bei der Aufhebung der Sonderverjährung im WpHG 2015 (NJW 2016, 1350 – 1352)

-     Die Revision des schweizerischen Verjährungsrechts aus deutscher Sicht (in: Riesenhuber/Harke [Hrsg.], OR 2020 – Die schweizerische Schuldrechtsreform aus vergleichender Sicht, 2016, S. 123 – 164)

-     Steuerforderungen in grenzüberschreitenden Insolvenzverfahren (EWS 2016, 181 – 198, leicht aktualisierter Zweitabdruck in: Ebke/ Seagon/Blatz [Hrsg.], Die Praxis der Unternehmensrestrukturierung und der Berufsstand des Insolvenzverwalters, Baden Baden: Nomos, 2017, S. 135 – 187)

-     Die Handlungs- und Unterlassungsvollstreckung aus verfassungsrechtlicher Sicht (in: Ius – Iustitia – Iurisprudentia: Festschrift für Nikolaos Klamaris, 2016, S. 567 – 580)

-     Die zweite Chance für Unternehmer, NZI Sonderbeilage 1/2017, S. 36 – 38

-     Die Überschuldung als Insolvenzeröffnungsgrund in Europa, KTS 2017, 333 – 363

4.      Entscheidungsanmerkungen und -besprechungen:

-     Eigentum an Bodenreformland – zu: BGH, Urt. v. 7. 2. 1997 – V ZR 107/96 (ZOV 1997, 156 – 157)

-     Ordre-public-Verstoß durch Inanspruchnahme exorbitanter Zuständigkeit und Verurteilung im strafrechtlichen Abwesenheitsverfahren – zu: BGH, Beschl. v. 4. 12. 1997 – IX ZB 23/97 (IPrax 1998, 177 – 179)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 20. 11. 1998 – V ZR 411/97 (VersR 1999, 727 – 728)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 9. 12. 1999 – III ZR 73/99 (BauR 2000, 542 – 545)

-     Besprechung von: BGH, Urt. v. 2. 3. 2000 – IX ZR 285/99 (ZZP 114 [2001], 214 – 225) – zusammen mit Matthias Siegmann

-     Kann der Ausschluß des ordre public in Art. 28 Abs. 3 EuGVÜ ausnahmslos gelten? – zu: EuGH, Urt. v. 28. 3. 2000 – Rs. C-7/98 (IPRax 2000, 364 – 366)

-     Abkehr des BGH von der „perpetuatio fori“ bei gesetzlicher Änderung der Zuständigkeit? – zu: BGH, Beschl. v. 14. 3. 2000 – KZB 34/99 (NJW 2000, 3476 – 3477)

-     Probleme im deutsch-russischen Familienrechtsverkehr – zu: OLG Oldenburg, Urt. v. 13. 1. 2000 - 14 UF 135/99 (IPRax 2001, 119 – 122)

-     Willkürliche Nichtzulassung der Revision – zu: BVerfG, Beschl. v. 19. 12. 2000 – 1 BvR 1684/99 (NJW 2001, 2610 – 2611)

-     Anmerkung zu: OLG Celle, Beschl. v. 12. 7. 2002 - 16 U 98/02 (MDR 2002, 1143 – 1145)

-     Internationale Zuständigkeit im Rechtsmittelverfahren und Gerichtsstand der Gewinnzusage – zu: BGH, Urt. v. 28. 11. 2002 – III ZR 102/22 (IPRax 2003, 328 – 332) – zusammen mit Götz Schulze

-     Der Zugang zum BGH als Verfassungsproblem: Eine unendliche Geschichte? – zu: BVerfG, Beschl. v. 8. 1. 2004 – 1 BvR 864/03 (AnwBl. 2004, 329 – 333)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 13. 12. 2004 – II ZR 249/03 (JR 2005, 456 – 458)

-     Zur Zustellung kartell-rechtlicher treble damages-Klagen in Deutschland – zu: OLG Koblenz, Beschl. v. 27. 6. 2005 – 12 VA 2/04 (IPRax 2006, 4 – 10)

-     Kreditfinanzierte Kapitalanlagen in Immobilien durch einen Treuhänder – zu: BGH, NJW 2005, 2983 – zu: BGH, Urt. v. 17. 6. 2005 – V ZR 78/04 (JuS 2006, 679 – 681)

-     Die Globalzession im Visier der Deckungsanfechtung – zu: OLG Karlsruhe, Urt. v. 8. 4. 2005 - 14 U 200/03 (NZI 2006, 685 – 687)

-     Abtretungsausschlüsse von Gesellschaften bürgerlichen Rechts in der Insolvenz – zu: BGH, Urt. v. 13. 7. 2006 – VII ZR 51/05 (NJW 2007, 1247 – 1249)

-     Zur Deckungsanfechtung bei Freistellungsansprüchen – zu: BGH, Urt. v. 20. 7. 2006 – IX ZR 44/05 (NZI 2007, 384 – 386)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 18. 4. 2007 IV ZR 279/05 (LMK 2007, 240789)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 24. 10. 2007 IV ZR 12/07 (LMK 2008, 252521)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 7. 12. 2007 V ZR 210/06 (LMK 2008, 259887)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 21. 2. 2008 IX ZB 62/05 (LMK 2008, 261788)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 20. 11. 2008 – IX ZB 199/05 (LMK 2009, 274742)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 5. 2. 2009IX ZB 230/07 (LMK 2009, 281471)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 16. 4. 2009 – VII ZB 62/08 (LMK 2009, 286671)

-     Anmerkung zu: EuGH, Urt. v. 2. 7. 2009 – C-111/08 (LMK 2009, 289817)

-     Besprechung von: EuGH, Urt. v. 2. 7. 2009 – C-111/08 (KTS 2009, 539 – 547)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 13. 10. 2009 – X ZR 79/06 (LMK 2010, 295925)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 5. 11. 2009 – IX ZR 233/08 (LMK 2010, 297262) – zusammen mit Marc Fuchs

-     Besprechung von: EuGH, Urt. v. 10. 9. 2009 – C-292/08 und Urt. v. 21. 1. 2010 –
C-444/07 (KTS 2010, 208 – 221)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 23. 9. 2010 – IX ZB 282/09 (LMK 2011, 314171)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 24. 3. 2011 – IX ZR 180/10 (LMK 2011, 320475)

-     Die Verjährung der Francovich-Haftung, Anmerkung zu: EuGH, Urt. v. 19. 5. 2011 – C-452/09 (GPR 2012, 7 – 10)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 29. 6. 2011 – VII ZB 89/10 (LMK 2011, 323694)

-     Anmerkung zu: EuGH, Urt. v. 20. 10. 2011 – C-296/09 (LMK 2012, 327375)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 29. 3. 2012 – IX ZR 207/10 (LMK 2012, 334558) –
zusammen mit Julia Brüseke

-     Ansprüche gegen den ausländischen Schuldner in der deutschen Partikularinsolvenz – zu: KG, Beschl. v. 21. 7. 2011 – 23 U 97/09 (IPRax 2012, 337 – 339)

-     Formalismus bei der Widerrufsinformation in Verbraucherdarlehensverträgen – zugleich Besprechung von BGH WM 2011, 1799 (WM 2012, 1409 – 1416) – zusammen mit Thomas Ludwig

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 8. 5. 2012 – XI ZR 262/10 (LMK 2012, 339608)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 24. 5. 2012 – IX ZB 275/10 (WuB VI A. § 89 InsO 1.12)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 12. 7. 2012 – IX ZB 213/11 (WuB VI A. § 81 InsO 1.13)

-     Anmerkung zu: EuGH, Urt. v. 8. 11. 2012 – C-461/11 (LMK 2013, 342338)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 7. 3. 2013 – IX ZR 7/12 (LMK 2013, 346571)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 18. 4. 2013 – IX ZR 165/12 (WuB VI A. § 91 InsO 2.13)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 19. 9. 2013 – IX AR(VZ) 1/12 (LMK 2013, 353032)

-     Klagen und Entscheidungen über Insolvenzforderungen zwischen LugÜb, EuGVVO und EuInsVO – Besprechung von BG, Urt. vom 8. Mai 2014, 4A_740/2012 (Swiss­air/Sabena) (ZIP 2014, 2067 – 2073), in englischer Übersetzung unter dem Titel “Actions and decisions regarding insolvency claims under the Lugano Convention, the Brussels Regulation and the Insolvency Regulation” (IILR 2015, 164 – 174)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 11. 12. 2014 – IX ZR 87/14 (LMK 2015, 367511)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 26. 2. 2015 – IX ZR 174/13 (LMK 2015, 369249)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 12. 3. 2015 – V ZB 41/14 (LMK 2015, 370001)

-     Anmerkung zu: EuGH, Urt. v. 9. 4. 2014 – C-616/11 (WuB 2015, 305 – 306)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 21. 4. 2015 – XI ZR 200/14 (WuB 2015, 419 – 421)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 25. 6. 2015 – IX ZR 199/14 (LMK 2015, 372471)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 11. 6. 2015 – IX ZR 110/13 (WuB 2015, 537 – 538)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 16. 9. 2015 – VIII ZR 17/15 (LMK 2015, 374737)

-     Anmerkung zu: OLG Stuttgart, Urt. v. 6. 10. 2015 – 6 U 148/14 (EWiR 2016, 65 – 66)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 16. 12. 2015 – XII ZB 516/14 (LMK 2016, 376136)

-     Anmerkung zu: BVerfG, Beschl. v. 12. 1. 2016 – 1 BvR 3102/13 (NJW 2016, 935) – zusammen mit Alexander Bluhm

-     Anmerkung zu: EuGH, Urt. v. 26. 2. 2015 – C-143/13 (WuB 2016, 205 – 206)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 17. 12. 2015 – IX ZR 143/13 (WuB 2016, 301 – 303)

-     Zur praktischen Anwendung von Art. 13 EuInsVO – zu: EuGH, Urt. v. 16. 4. 2015 – C-557/13 und Urt. v. 15. 10. 2015 – C-310/14 (IPRax 2016, 219 – 230)

-     Die Vollstreckungsunterwerfung in der unionsrechtlichen Klauselkontrolle, Anmerkung zu: EuGH, Urt. v. 1. 10. 2015 – C-32/14 und Urt. v. 29. 10. 2015 – C-8/14 (GPR 2016, 137 – 140)

-     Anmerkung zu: BGH, Beschl. v. 12. 1. 2016 – XI ZR 366/15 (WuB 2016, 375 – 377) – zusammen mit Daniel Rodi

-     Die Insolvenz des Finanzdienstleisters bei Finanzgeschäften nach § 104 InsO – zu: BGH, Urt. v. 9. 6. 2016 – IX ZR 314//14 (BB 2016, 1795 – 1798)

-     Anmerkung zu: BSG, Urt. v. 24. 2. 2016 – B 13 R 31/14 R (WuB 2016, 587 – 588)

-     Anmerkung zu: EuGH, Urt. v. 26. 10. 2016 – C-195/15 (LMK 2016, 384754)

-     Anmerkung zu: BSG, Beschl. v. 7. 4. 2016 – B 5 R 26/14 R (WuB 2017, 67 – 68)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 8. 11. 2016 – IX ZR 552/15 (EWiR 2017, 65 – 66)

-     Anmerkung zu: BGH, Urt. v. 26. 1. 2017 – IX ZR 315/14 (WuB 2017, 414 – 416)

-     Anmerkung zu: EuGH, Urt. v. 8. 6. 2017 – C-54/16 (LMK 2017, 393458)

5.   Rezensionen:

-     Katrin Maniak, Die Verjährungsunterbrechung durch Zustellung eines Mahnbe­scheids im Mahnverfahren (ZZP 116 [2003], 256 – 263)

-     Massimo Nobili, Die freie richterliche Überzeugungsbildung (ZZP 116 [2003], 389 – 394)

-     Astrid Steinkraus, Anwaltliche Berufungsordnung und Zivilrecht (ZZP 119 [2006], 383 – 389)

-     Martin Ahrens/Wolfhard Kothe/Hugo Grote, Prozesskostenstundung, Restschuldbe­freiung und Verbraucherinsolvenz (KTS 2007, 376 – 383)

-     Dirk Vennemann, Unternehmenssanierung in der Insolvenz (KTS 2008, 542 – 546)

-     Jürgen Bunge, Zivilprozess und Zwangsvollstreckung in Frankreich und Italien (ZZP 122 [2009], 500 – 502)

-     Gerhard Pape/Wilhelm Uhlenbruck/Joachim Voigt-Salus, Insolvenzrecht, 2. Auflage (NJW 2010, 3628)

-     Christoph G. Paulus, Europäische Insolvenzverordnung, 3. Auflage (ZvglRWiss 109 [2010], 495 – 498)

-     Lisa Busch, Zerschlagungsabwendende Verfahren im deutschen und italienischen Insolvenzrecht (JbItR 23 [2011], 173 – 176)

-     Sarkis Bezelgues, Konzerninsolvenzen in der Europäischen Union und Stephan Deyda, Der Konzern im europäischen internationalen Insolvenzrecht (KTS 2011, 267 – 271)

-     Petra Pohlmann, Zivilprozessrecht, 2. Auflage (ZZP 126 [2013], 131 – 134)

-     Matthias Voß, Die Vorausabtretung in der Insolvenz – Zum Werthaltigmachen von Forderungen (KTS 2013, 91 – 96)

-     Max Christoph Peiffer, Grenzüberschreitende Titelgeltung in der Europäischen Union (GPR 2013, 238)

-     Stefan Saager/Hartmut Frings/Frank Lücke/Andreas von Oppen/Ahrend Weber, Das Pfändungsschutzkonto – Leitfaden der Deutschen Kreditwirtschaft, 2. Auflage (WM 2014, 96)

-     Thiemo Schäfer, Der Eröffnungsgrund der Überschuldung (KTS 2014, 89 – 97)

-     Markus Altenkirch, Die Sicherheitsleistung für Prozesskosten: Ein Vergleich des deutschen und englischen Zivilprozessrechts und ein Vorschlag für das Schiedsverfahrensrecht (ZVglRWiss 114 [2015], 367 –376)

-     Johann Braun, Lehrbuch des Zivilprozeßrechts (ZZP 129 [2016], 505 – 510)

-     Knut Wolfgang Nörr, Ein geschichtlicher Abriss des kontinentaleuropäischen Zivilprozesses in ausgewählten Kapiteln (JbItR 29 [2017], 187 – 188)

-     Peter Mankowski/Michael F. Müller/Jessica Schmidt, EuInsVO 2015 (GPR 2017, 154)

6.      Varia:

-     Von Tampere nach Stockholm – eine winterliche Zeitreise (GPR 2009, 253)

-     Englisch als Gerichtssprache? – Contra! (Forschung & Lehre 2010, 171)

-     Englisch als Gerichtssprache in Deutschland? – Ein „übermutiger“ Schritt! (EWS 5/2010, Die erste Seite)

-     Wie lange noch Solange? (GPR 2016, 53)

-     EnBW, Mappus und die Folgen für die Anwaltshaftung (NJW 2016, Heft 34, Editorial S. 3)

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 20.09.2017
zum Seitenanfang/up