Internationales Gesundheits- und Medizinrecht sowie Datenschutzrecht

 


Unihd Molnargaborfruzsina 4847sw-mn

Prof. Dr. Fruzsina Molnár-Gábor

E-Mail: fruzsina.molnar-gabor@uni-heidelberg.de

Fruzsina Molnár-Gábor ist Professorin für Internationales Medizin- und Gesundheitsrecht sowie für Datenschutzrecht an der Juristischen Fakultät der Universität Heidelberg und zugleich Forschungsgruppenleiterin am BioQuant-Zentrum. Sie wurde an der Universität Heidelberg mit einer Arbeit zur internationalen Steuerung der Biotechnologie zum Dr. iur promoviert (summa cum laude) und war Forschungsgruppenleiterin an der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Molnár-Gábor ist Mitglied mehrerer internationaler Expertenausschüsse und wissenschaftlicher Beratungsgremien im Bereich der Gesundheitsdatenverarbeitung, darunter der European Group on Ethics in Science and New Technologies (EGE). Die EGE berät die Europäische Kommission bei ethischen, gesellschaftlichen und grundrechtlichen Fragestellungen, die sich aus wissenschaftlichen und technologischen Innovationen ergeben. Seit 2018 ist sie Mitglied der Jungen Akademie der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften und der Nationalen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Sie hat den Manfred-Fuchs-Preis 2015 (zusammen mit Jan Korbel) und den Förderpreis der VG Wort für ihre Doktorarbeit 2016 erhalten. Sie wurde mit dem Young Scholar Award des Research Network on EU Administrative Law ausgezeichnet (2019). Sie ist Trägerin des Heinz Maier-Leibnitz-Preises 2020.


Noemi Portrait Bw2


Noemi Aguirre Chan
wissenschaftliche Mitarbeiterin


E-Mail: noemi.aguirre-chan@uni-heidelberg.de

Noemi Aguirre Chan studierte Rechtswissenschaften in Heidelberg mit dem Schwerpunkt Europäisches Wirtschaftsrecht und digitaler Binnenmarkt. Sie war für die ARD Rechtsredaktion sowie als freiberufliche Autorin tätig. Seit 2022 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe von Frau Prof. Dr. Molnár-Gábor und arbeitet im Bereich Datenschutz- und Datensicherheitsrecht sowie zu Fragen des Austausches medizinischer Daten.


Bewerbungsbild _1 _bw
 

Jonas von Bronewski
wissenschaftliche Hilfskraft


E-Mail: jonas.bronewski@stud.uni-heidelberg.de

Jonas von Bronewski studiert derzeit im dritten Semester Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg, gefördert durch die Friedrich-Naumann-Stiftung. Seit 2023 unterstützt er die Forschungsgruppe von Frau Prof. Dr. Molnár-Gábor als studentische Hilfskraft im Bereich des Datenschutzrechts.


Ad Bw


Dr. Adam Dampc
wissenschaftlicher Mitarbeiter


E-Mail: adam.s.dampc@uni-heidelberg.de

Adam Dampc studierte Rechtswissenschaft in Heidelberg, Krakau und St. Petersburg. Er war für Wirtschaftskanzleien in München, Kiew, Mannheim und Frankfurt tätig und schloss sich 2017 der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Molnár-Gábor. Sein Schwerpunkt sind die wirtschaftsrechtlichen Aspekte des Datenschutzes und geistigen Eigentums. Parallel dazu promovierte er rechtsvergleichend am Institut für Finanz- und Steuerrecht der Universität Heidelberg. Er ist zurzeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bereich des Datensicherheitsrecht in Verbindung mit Wirtschaft und Wissenschaft in der Forschungsgruppe tätig.


Giebel Sw

Jonathan Giebel
wissenschaftliche Hilfskraft

E-Mail:
jonathan.giebel@stud.uni-heidelberg.de

Jonathan Giebel studiert Rechtswissenschaft an der Universität Heidelberg mit dem Schwerpunkt Medizin- und Gesundheitsrecht. Er unterstützt seit 2023 die Forschungsgruppe von Frau Prof. Dr. Molnár-Gábor.


Alg Bild2

 

Anna Lina Gummersbach, LL.M.
wissenschaftliche Mitarbeiterin


E-Mail: anna_lina.gummersbach@uni-heidelberg.de

Anna Lina Gummersbach studierte Rechtswissenschaft in Heidelberg mit dem Schwerpunkt Völkerrecht und erwarb einen Master of Laws (LL.M.) mit einer Spezialisierung in Public International Law von der Universiteit Leiden. Seit Oktober 2022 ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Forschungsgruppe von Frau Prof. Dr. Molnár-Gábor im Bereich Datenschutzrecht insbesondere zu Fragen der Verarbeitung gesundheitsbezogener Daten tätig.


Lk Portrait
 

Lisa Kaldowski
wissenschaftliche Mitarbeiterin


E-Mail: lisa.kaldowski@uni-heidelberg.de

Lisa Kaldowski studierte Rechtswissenschaft in Heidelberg mit dem Schwerpunkt deutsches und europäisches Verwaltungsrecht. Seit 2017 ist sie in der Forschungsgruppe von Frau Prof. Dr. Molnár-Gábor tätig und betreut als wissenschaftliche Mitarbeiterin Projekte im Bereich des Datenschutzrechts und des Rechts der Lebenswissenschaften. Nach dem Examen war sie als
Attaché für die Rechts- und Konsulatsabteilung für das Auswärtige Amt an der deutschen Botschaft in Teheran tätig. Ihre Forschungsschwerpunkte umfassen das europäische Verwaltungsrecht, das Datenschutzrecht und das Migrationsrecht.


Mbl1 Bw

Clara Koziol
wissenschaftliche Hilfskraft


E-Mail: clara.koziol@stud.uni-heidelberg.de

Clara Koziol studiert derzeit Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg gefördert von der Studienstiftung des deutschen Volkes. Sie unterstützt seit 2023 die Forschungsgruppe von Frau Prof. Dr. Molnár-Gábor als studentische Hilfskraft im Bereich des Datenschutzrechts.


 

Bild Sw

Linda Mehdi
wissenschaftliche Hilfskraft


E-Mail: linda.mehdi@stud.uni-heidelberg.de

Linda Mehdi studiert derzeit Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Völkerrecht an der Universität Heidelberg. Nachdem sie als studentische Mitarbeiterin am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht beschäftigt war, unterstützt sie seit 2022 die Forschungsgruppe von Frau Prof. Dr. Molnár-Gábor als studentische Hilfskraft im Bereich des Datenschutzrechts.


Am Bw

Andreas Merk
wissenschaftlicher Mitarbeiter


E-Mail: andreas.merk@uni-heidelberg.de

Andreas Merk studierte Rechtswissenschaft an den Universitäten Regensburg, Cambridge (UK) und Heidelberg mit dem Schwerpunkt Völkerrecht. Referendariat am OLG Frankfurt am Main (09/2021-09/2023) u.a. mit Stationen beim Hessischen Innenministerium, einer internationalen Anwaltskanzlei sowie der Rechtsabteilung des Europäischen Auswärtigen Dienstes in Brüssel. Sein Forschungsinteresse gilt dem Recht der neuen Technologien. Promotionsvorhaben im Bereich Regulierung von KI im Gesundheitswesen.


1635697443806 Bw

Giovani Nantcha, LL.M.
wissenschaftlicher Mitarbeiter

 

E-Mail: giovani.nantcha@bioquant.uni-heidelberg.de


Giovani Nantcha studierte deutsche und französische Rechtswissenschaften an der Universität zu Köln und der Université Panthéon-Sorbonne in Paris. Im Anschluss erwarb er einen LL.M. im Europarecht am Europakolleg in Brügge. Seit Dezember 2023 ist er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in der Forschungsgruppe von Frau Prof. Dr. Molnár-Gábor tätig.


Mn Bw

Marc Nestor
Projektkoordinator / wissenschaftlicher Mitarbeiter


E-Mail: marc.nestor@uni-heidelberg.de

Marc Nestor studierte Volkswirtschaftlehre/Economics (B.Sc., M.Sc.) mit dem Schwerpunkt Statistik und Verhaltensökonomik in Heidelberg. Er war zuvor an der Universität Heidelberg sowie bei verschiedenen Unternehmensberatungen in Weinheim und Mannheim beschäftigt und war zuletzt für die Verwaltung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften tätig. Seit 2022 ist er für den Bereich Networking und Communications in der Forschungsgruppe von Frau Prof. Dr. Molnár-Gábor tätig.



Pn Sw

Patrick Neuberger
wissenschaftliche Hilfskraft

E-Mail: patrick.neuberger@uni-heidelberg.de

Patrick Neuberger studierte Philosophie (MA, BA)  und Politikwissenschaft (BA) an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg. Er war in der Vergangenheit an der Universität Heidelberg sowie an verschiedenen Privatschulen als Lehrer tätig. Seit 2023 ist er Teil der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Molnár-Gábor.



As Bw

Ameli Schenk
wissenschaftliche Mitarbeiterin


E-Mail: ameli.schenk@uni-heidelberg.de

Ameli Schenk studierte Rechtswissenschaften mit Schwerpunkt Völkerrecht an der Universität Heidelberg und ist seit April 2021 Rechtsreferendarin am Landgericht Heidelberg. Zudem hat Sie einen Bachelor in Politischer Wissenschaft. Sie ist seit 2017 Teil der Forschungsgruppe von Prof. Molnár-Gábor und war dort unter anderem im im Bereich des Rechts der Lebenswissenschaften sowie des Datensicherheitsrecht tätig. Zurzeit begleitet Sie Projekte im Bereich des Datenschutzrechts.


Js Bw 2

Julian Sellner
wissenschaftlicher Mitarbeiter


E-Mail: julian.sellner@uni-heidelberg.de

Julian Sellner studierte nach Abschluss seines Psychologiestudiums (B.Sc.) an der Universität Konstanz Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg mit Schwerpunkt im deutschen und europäischen Verwaltungsrecht. Seit Oktober 2023 ist er Rechtsreferendar am Landgericht Heidelberg. In der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Molnár-Gábor arbeitet er seit 2019 und ist aktuell in datenschutzrechtlichen Projekten zu KI in der Medizin sowie zum europäischen und internationalen Datenaustausch tätig.


Es Bw

Ely Silaban
wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

E-Mail: ely.silaban@uni-heidelberg.de
 

Ely Silaban studierte Rechtswissenschaften in Nordsumatra, Indonesien und erwarb einen Master of Laws (LL.M.) mit Schwerpunkt Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität Augsburg. Durch ihre Berufserfahrung an Universitätskliniken in Göttingen und Hamburg hat sie ihren Schwerpunkt auf den Gesundheitsdatenschutz gelegt und promoviert parallel an der Univ. Göttingen zu Datenaustauschplattformen für Gesundheitsdaten. Seit Januar 2024 unterstützt sie die Forschungsgruppe von Prof. Dr. Molnár-Gabór als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Bereich des Datenschutzrechts, insbesondere der Verarbeitung von Gesundheitsdaten.


Staedtler Sw

Jacob H. Städtler, M.A.
wissenschaftlicher Mitarbeiter



E-Mail: jacob.staedtler@uni-heidelberg.de

 
Jacob H. Städtler studierte Politikwissenschaft und Soziologie an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (Bachelor of Arts) und der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg (Master of Arts). Im Kontext eines Forschungspraktikums untersuchte er im Sommersemester 2022 das Abstimmungsverhalten von Abgeordneten des Deutschen Bundestages in Bezug auf die Gesetzentwürfe zur Konzeption der Sterbehilfe. Seit 2023 ist er Teil der Forschungsgruppe von Prof. Molnár-Gábor und beschäftigt sich in diesem Zusammenhang mit der Thematik des Datenschutzes im Rahmen von medizinischen Projekten.


Miranda Mourby Photo

Miranda Mourby
externe wissenschaftliche Unterstützung


E-Mail: miranda.mourby@law.ox.ac.uk

Miranda Mourby ist eine nicht praktizierende Anwältin, die 2012 zur Anwaltskammer von England und Wales zugelassen wurde. Seit 2017 arbeitet sie am Centre for Health, Law and Emerging Technologies ("HeLEX") als Researcher in Law mit Schwerpunkt auf dem Datenschutzrecht in der biomedizinischen Forschung. Seit 2023 arbeitet sie in der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Molnár-Gábor an Projekten im Bereich des Datenschutz- und Informationsrechts. Außerdem promoviert sie an der Universität Sheffield über Persönlichkeitsrechte bei der Sekundärnutzung von Gesundheitsdaten.


Profilepic Bw

Simon Parker
externe wissenschaftliche Unterstützung


E-Mail: simon.parker@dkfz-heidelberg.de

Simon Parker hat einen Master in Kriminologie von der Universität Cambridge. Er arbeitet am DKFZ als Datenschutzkoordinator für das Deutsche Humangenom-Phänomen-Archiv (GHGA) mit Schwerpunkt auf der Erstellung von Datenschutz- und Rechtsdokumenten. Seit 2022 ist er in der Forschungsgruppe von Prof. Dr. Molnár-Gábor als Unterstützung tätig, um die Gruppe bei Projekten zu unterstützen, die sich auf die Nutzung personenbezogener Daten in der Forschung beziehen. Simon arbeitet außerdem an einer Promotion in quantitativer Kriminologie.


Mkerr Profilbild Bw

Matthias Kerr
externer wissenschaftlicher Mitarbeiter


E-Mail: matthias.kerr@dkfz-heidelberg.de

Matthias Kerr studierte Philosophie, Ethik, Germanistik und Literatur- und Kulturtheorie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Nach seinem Abschluss arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am „Internationalen Zentrum für Ethik in den Wissenschaften“ vor allem in den Bereichen der Technik-, Medizin- und Umweltethik. Seit 2024 ist er als Medizinethiker am „Deutschen Krebsforschungszentrum“ beschäftigt und arbeitet dort als Teil der Forschungsgruppe von Prof. Molnár-Gábor, im „Artifical Intelligence Health Innovation Cluster“, zu Querschnittsthemen im Bereich Ethik, Medizin und Künstliche Intelligenz.

Außerdem promoviert er an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel über Ethik und Entscheidungsfindung im Zusammenhang mit globalisierten Agrarmärkten.


 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 12.06.2024
zum Seitenanfang/up