Lehre - Wintersemester 2022/23

 

Im Wintersemester 2022/23 befindet sich Professor Baldus im Forschungsfreisemester.

 

Im Akademischen Jahr 2022/23 werden alle römischrechtlichen Veranstaltungen gelesen (wie immer dreistündig): Römisches Recht (Grundlagenschein I) verschoben auf das SoSe 2023, Römisches Privatrecht (Grundlagenschein II) und Digestenexegese (Seminar SB 1) regulär im SoSe 2023.

Im WS 2022/23 wird als Grundlagenschein I ab Mitte November eine zweistündige Sonderveranstaltung zur römischen Verfassungsgeschichte angeboten, außerdem in Einzelterminen ein Einführungsseminar in die dokumentarischen Quellen. Näheres zu Terminen und Prüfungen unter den Links zum LSF. Dozent ist Prof. Dr. Pierangelo Buongiorno (Macerata, früher Münster). Herr Kollege Buongiorno ist Spezialist für römische Verfassungsgeschichte. Er liest in deutscher Sprache.

Der verfassungsgeschichtliche Kurs überschneidet sich thematisch zum Teil mit der Vorlesung Römisches Recht. Das Lehrbuch ist dasselbe. Studierende können daher

  • beide Kurse hintereinander hören und ggf. zwei Grundlagenscheine I erwerben (etwa für das Grundlagenzertifikat interessant) oder
  • die Römische Verfassungsgeschichte nur hören und sich im SoSe 2023 im Römischen Recht prüfen lassen (sodass dieses Akademische Jahr der Sache nach auch eine Wiederholungsprüfung bei Nichtbestehen möglich ist).

Nähere Informationen in der ersten Stunde Römische Verfassungsgeschichte oder per E-Mail von den Dozenten.

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 31.10.2022
zum Seitenanfang/up