Institut für geschichtliche Rechtswissenschaft

Romanistische Abteilung
Prof. Dr. Christian Baldus

Friedrich-Ebert-Platz 2, 69117 Heidelberg

 

Sekretariat

Zimmer 207
Tel.: +49 (0)6221 54-7588
Fax: +49 (0)6221 54-7628
keller@igr.uni-heidelberg.de

Öffnungszeiten:
Montag - Donnerstag 9.30-13.00 Uhr
Donnerstag 14.30-18.00 Uhr

 


 

Aktuelles

 

Übung zu den Quellen der Privatrechtsgeschichte der Neuzeit Adobe
Dozentin: PD Dr. Susanne Heinemeyer
15. und 29.07.2017, jeweils 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr

 

 

Vorankündigung Seminar "Klauselkontrolle im Unionsprivatrecht" im WS 2017/18

Erste Vorbesprechung: Montag, 22.05.2017, 19 Uhr c.t. im Institut, Raum 016
Termine: WS 2017/18 14-tägig im Block (vss. Donnerstag am späten Nachmittag oder Abend; vss. ein Freitag Anfang 2018 ganztätig Fahrt nach Luxemburg
Nähere Informationen finden Sie hier. Adobe

 

 

Die Korrektur der Klausuren Europarecht I, Römisches Recht und Römisches Privatrecht ist abgeschlossen. Scheine werden ab Dienstag, 2. Mai 2017, zu den Öffnungszeiten des Sekretariats (siehe oben) ausgegeben.

Die Ergebnisse können ab sofort im LSF eingesehen werden. Fachfremde Studierende, deren Noten nicht im LSF verbucht werden können, finden ihre Matrikelnummer hier, sofern sie die Klausur bestanden haben.

Die Remonstrationsfrist für alle Klausuren endet am Dienstag, 16. Mai 2017 (Abgabe bis 13 Uhr im Sekretariat oder Datum des Poststempels vom 16. Mai 2017).

 

 

Stellenausschreibung für eine/n Akademische/n Mitarbeiter/in

Am Institut für geschichtliche Rechtswissenschaft – Romanistische Abteilung – ist zum nächstmöglichen Termin eine eine halbe Stelle mit einer/m Akademischen Mitarbeiter/in (TVL 13) zu besetzen. Nähere Informationen finden Sie hier. Adobe

 

 

Im Sommersemester 2017 hat Professor Baldus ein Forschungssemester und nimmt keine neuen Termine für diese Zeit an. Gutachten werden nicht erstellt. Mails und Postsendungen in dringenden oder die Zeit ab Oktober 2017 betreffenden Angelegenheiten werden an die Privatadresse weitergeleitet.

 

 

Studienarbeiten in den SPB 1 und 6 werden nach Absprache mit dem Prüfungsamt zu Beginn der vorlesungsfreien Zeit Ende Juli gestellt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig beim Prüfungsamt. InteressentInnen an Studienarbeiten für den SPB 1 wird geraten, vorbereitungshalber die Digestenexegese (RA Nitsch, regelmäßig Do 16-19h) zu besuchen

 

 

 

Historische Vorlesungsmitschriften gesucht

Zwischen den Jahren geht mancher auf den Speicher oder in den Keller und sortiert Papiere aus. Ein traurigerer Anlass für solche Funde können Erbfälle sein. Falls dabei – wie in Heidelberg nicht selten – alte Studienunterlagen, namentlich Vorlesungsmitschriften, von Eltern, Großeltern oder noch früheren Generationen auftauchen: Solche Dokumente können für die heutige Wissenschaft von großem immateriellem Wert sein, denn die große Mehrheit der Mitschriften ist spätestens seit dem Zweiten Weltkrieg verloren. Von manchen Heidelberger Professoren gibt es nur eine äußerst lückenhafte Dokumentation ihrer Lehrtätigkeit, und oft haben sie in Vorlesungen Fragen behandelt, über die nichts in ihren Veröffentlichungen steht.

Wer ein solches Dokument findet, trägt daher zum Fortschritt der Wissenschaft bei, wenn er die Universitätsbibliothek und/oder die heute tätigen Nachfolgerinnen und Nachfolger der Dozenten anspricht. Je nach Wunsch der Nachfahren werden die Dokumente im Original archiviert und/oder kopiert/digitalisiert, sodass sie der Forschung zur Verfügung stehen.

Das Heidelberger Institut für geschichtliche Rechtswissenschaft (Friedrich-Ebert-Platz 2) sucht insbesondere Mitschriften von Vorlesungen seines Gründers Otto Gradenwitz (in Heidelberg tätig zwischen 1909 und 1928), aber auch anderer rechtshistorisch tätiger Hochschullehrer vor allem des 19. und 20. Jh. (etwa Heise, Thibaut, Zachariae von Lingenthal, Mittermaier, Vangerow, Windscheid, Bekker, Karlowa, Schulze-Gaevernitz, Gierke, Buhl, Preisigke, Levy, Kunkel, Niederländer, Laufs, Misera u.a.). Anfragen am besten per Email oder telefonisch (06221 / 54-7588) an Prof. Dr. Christian Baldus (baldus@igr.uni-heidelberg.de). Das Institut dankt!

 

 

 

Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 06.07.2017
zum Seitenanfang/up