aktuell

Die Homepage des Instituts für Kriminologie läuft derzeit nach einer Umstellung noch in der Testphase

 

Prof. Dr. Dieter Hermann

 

Soziologe und Diplommathematiker

                 

Institut für Kriminologie

Universität Heidelberg

Friedrich-Ebert-Anlage 6-10

69117 Heidelberg

Telefon: (06221) 54 74 49

Telefax: (06221) 54 74 95

E-Mail: hermann@krimi.uni-heidelberg.de

 

Arbeitsschwerpunkte:

  • Kriminalsoziologie und allgemeine Soziologie
  • Kriminalitätstheorien
  • Präventionsforschung
  • Neue Konzepte sozialer Ungleichheit
  • Subkulturtheorie und Frauenforschung
  • Methoden empirischer Sozialforschung
  • Statistik und EDV

 

Veröffentlichungen:  Siehe diesen Link

 

Neue Publikationen:

Forschungsgruppe „Religion und Gesellschaft": Werte - Religion - Glaubenskommunikation.

Melzer | Hermann | Sandfuchs | Schäfer | Schubarth | Daschner (Hrsg.): Handbuch Aggression, Gewalt und Kriminalität bei Kindern und Jugendlichen.

 

Ausgewählte Aufsätze:

Gewaltprävention auf den Ebenen Kommune, Land und Bund. In: Voß, S. & Marks, E. (Hrsg.): 25 Jahre Gewaltprävention im vereinten Deutschland – Bestandsaufnahme und Perspektiven. Berlin: Pro BUSINESS Verlag.

Hermann: Posttraditionale Ethik - Empirische Analysen und theoretische Reflexionen.

Schwind | Steffen | Hermann: Kriminalprävention durch familiale Erziehung? Zur Wirkung von Kommunaler Kriminalprävention: Eine Evaluation des »Heidelberger Modells«“.

Posttraditionale Werte. Empirische Konzeption einer Gesellschafts- und Unternehmensethik.

Der Einfluss sinnhaft-normativer Alltagsvorstellungen auf kriminelles Handeln.

Werte und Kriminalität. Konzeption einer allgemeinen Kriminalitätstheorie.

Probleme bei der Implementation von Kommunaler Kriminalprävention.

Religiöse Werte, Moral und Kriminalität.

Seitenbearbeiter: ifk@krimi.uni-heidelberg.de
Letzte Änderung: 17.08.2018
zum Seitenanfang/up