Newsletter
ACHTUNG!

Am Mi, 12.12. muss das Examenstutorium Mo/Mi 2, fortgesetzter Kurs bei Herrn Hilbert leider krankheitsbedingt entfallen! Ein Ersatztermin wird zeitnah bestimmt.

 

Die Klausurbesprechung der HK 472 (PD Dr. Magnus) findet am Fr, 14.12. bereits von 13-15 Uhr statt.

 

Am Mo, 17.12. beginnt das Examenstutorium Mo/Mi 2, fortgesetzter Kurs bei Herrn Uhlmann bereits ab 16 Uhr.

 
Hinweise

Zum Examenstutorium:

Aktuelle Kurszeiten finden Sie im Jahreskalender oder auf der Materialienseite bei den Materialien zum aktuellen Examenstutorium unter "Zeitpläne".

Der fortgesetzte Kurs Mo/Mi 1 wird im Öffentlichen Recht und im Strafrecht auf die Kurse Mo/Mi 2 (und ggf. Di/Do) aufgeteilt.
Im Zivilrecht wir der Kurs aber bei Herrn Tammert und Herrn Fuchs fortgesetzt.
Näheres hier.

 

 

Zum Projekt Selbstregulation:

Details...

 

 

Zum Klausurenkurs:

Nicht abgeholte Klausuren können die Teilnehmer des Klausurenkurses zukünftig zu bestimmten Zeiten in Raum 039 (im Erdgeschoss des juristischen Seminars Richtung Fachschaft) abholen. Genauere Informationen finden Sie hier.

Die Teilnahme am Klausurenkurs ist nur unter bestimmten formellen Voraussetzungen möglich.

Ansonsten erfolgt keine Korrektur.

Details...

 

 

Zum Probeexamen:

--

 

 

Zur Villa HeidelPräp!:

Näheres zur Villa HeidelPräp! und dem Auswahlverfahren hier.

 

Pressemeldung Eröffnung Villa HeidelPräp!

RNZ-Artikel über Eröffnung der Villa HeidelPräp!

 

 

Sonstige Hinweise:

Informationen bzgl. des Barcodescanners hier.

Zum Barcode-Geneartor hier.

 
Statistiken

Ergebnisse des Probeexamens und der Klausurenkurse:

Zu den Ergebnissen...

 

 

Examensergebnisse:

Herausragende Examens-ergebnisse in Heidelberg im

Frühjahr 2016 (Link) und
Herbst 2016 (Link) und
Frühjahr 2017 (Link) und Herbst 2017 (Link) und Frühjahr 2018 (Link)

 

 
Sonstiges

Auszeichnungen:

Ars legendi-Preis geht nach Heidelberg. Am 14. Januar 2014 wurde Prof. Dr. Thomas Lobinger in Köln der ars legendi-Fakultätenpreis Rechtswissenschaft verliehen. Ausschlaggebend hierfür war sein konzeptionelles und persönliches Engagement für das Examensvorbereitungs-programm HeidelPräp! Der ars legendi-Preis ist ein bundesweit ausgeschriebener Preis für exzellente Hochschullehre.

 

 

Jetzt auch obergerichtlich festgestellt:

Kommerzielle Repetitoren für Examensvorbereitung nicht erforderlich,

s. OLG Hamm, NJW 2013, 2911.

 

Klausurentraining

"Hart am Ernstfall"

Das Konzept:

Das Klausurentraining umfasst folgende Einzelelemente:

 

1. Klausurenschreiben:
 
Übersicht Klausurenkurse
Probeexamen
(ggf. mit Einzelanalyse)
Klausurenkurs I Klausurenkurs II

 

  • Probeexamen: Hier werden im Anschluss an den Originaltermin des Ersten Juristischen Staatsexamens (Frühjahr bzw. Herbst) Originalklausuren des Staatsteils aus der Vorjahreskampagne gestellt. Organisatorisch gehört das Probeexamen (auch wenn es i.d.R. noch in der vorlesungsfreien Zeit liegt) bereits zurdarauf folgenden Vorlesungszeit und stellt damit den Startschuss in das Klausurentraining des jeweiligen Semesters dar.
     
    • Einzelanalyse: Darüber hinaus ermöglichen wir eine Einzelanalyse von Probeklausuren durch Prüfer der Ersten Juristischen Prüfung. Bei der Einzelanalyse wird eine Klausur des Probeexamens  von einem "Originalprüfer" korrigiert. Dabei kann ein Wunsch geäußert werden, in welchem Fachbereich die Einzelanalyse erfolgen soll. Die Einzelanalyse erfolgt nur nach entsprechender Anmeldung. Die jeweilige Anmeldefrist kann dem Jahreskalender entnommen werden. Das entsprechende Anmeldeformular ist hier sowie unter "Materialien" abrufbar.

      Dieses Angebot steht Studierenden offen, die (1.) nach regelmäßiger Teilnahme an den Examenstutorien drei Teilnahmescheine vorlegen können (je ein Halbjahr Zivilrecht, Strafrecht, Öffentliches Recht) und (2.) im Zeitpunkt der Anmeldung mindestens 24 Klausuren unseres Klausurentrainings (Probeexamen oder Klausurenkurs) zur Vorbereitung auf das Examen geschrieben haben und diese vorlegen können.

      Hinweis: Bitte beachten Sie, dass eine Teilnahme an der Einzelanalyse für jeden Studierenden nur einmal möglich ist.
       
  • Klausurenkurs I: Im Klausurenkurs I werden ebenfalls Originalklausuren des Staatsteils vergangener Kampagnen gestellt, um die Examensbedingungen und -anforderungen realitätgerecht abzubilden und hierauf entsprechend vorzubereiten. Es werden somit originalgetreu sechs Klausuren geschrieben (3x Zivilrecht, 2x Öffentliches Recht, 1x Strafrecht).
     
  • Klausurenkurs II: Der Klausurenkurs der Assistenten, der sich zeitlich an den Klausurenkurs I anschließt, besteht aus Klausuren, die für HeidelPräp! entworfen werden, wobei der examensrelevante Stoff Grundlage für die Konzipierung der Klausuren ist. Die Klausurenfolge entspricht (wie im Kurs I) dem Originalexamen.

    Die Besprechungen des Probeexamens erfolgen in der Regel in der Woche nach der letzten Probeexamensklausur. Die Klausuren der Klausurenkurse werden am Freitag nach der Bearbeitung besprochen.

 

2. Sonderveranstaltung "Klausurenlehre" am Semesterende:

  • Das Klausurentraining besteht bei uns jedoch nicht nur aus den herkömmlichen Klausurenkursen. Wir bieten zusätzlich einen Kurs zur Klausurenlehre, in dem es um die Verbesserung der Technik des Klausurenschreibens anhand von Beispielen aus der Prüfungspraxis geht. Die Klausurenlehre findet jeweils am Ende des Semesters (Februar/März bzw. Juli/August) statt. Für die Teilnahme an der Veranstaltung ist eine Anmeldung erforderlich. Die jeweilige Anmeldefrist kann dem Jahreskalender entnommen werden.

    Zur Anmeldung

 

 

Keine Anmeldung erforderlich:

Sofern oben nicht explizit auf die Notwendigkeit der Anmeldung hingewiesen wurde (so etwa bei der Einzelanalyse und der Sonderveranstaltung "Klausurenlehre") ist eine Anmeldung (insb. zu den Klausuren (auch zum Probeexamen)) nicht erforderlich.

Auf dem Deckblatt der Klausurbearbeitung sind allerdings unter anderem Name und  Matrikelnummer anzugeben und eine aktuelle Studienbescheinigung oder ein aktuelles Stammdatenblatt anzufügen. Eine Übersicht über alle zu erfüllenden formalen Voraussetzungen zur Teilnahme am Klausurenkurs finden Sie hier.

Die Termine werden rechtzeitig auf der Homepage von HeidelPräp! bekannt gegeben (vgl. auch den Jahreskalender).


 

Die Klausurrückgabe:

Die Rückgabe der Klausuren erfolgt in der Regel 6 Wochen nach deren Bearbeitung; die genauen Termine finden Sie im Jahreskalender.

Ab dem SoSe 2013 werden die Klausuren samstags, 13.30 bis 14.30 Uhr im Übungsraum 2 (JurSem) ausgelegt. Eine Entgegennahme der Klausuren ist nur noch gegen Vorlage des Studierendenausweises möglich . Die bisherige Rückgabe parallel zur Klausurbearbeitung wird nicht mehr durchgeführt. Hierdurch soll dem vermehrten "Verschwinden" korrigierter Klausuren vorgebeugt werden, zu dem es in der Vergangenheit kam.

Da die Klausuren vorsortiert werden, ist es erforderlich, dass auf den Klausuren Matrikelnummer und Nachname des/der Klausurbearbeiters/in vermerkt sind, um eine effiziente Rückgabe zu gewährleisten.

Nicht abgeholte Klausuren werden zentral in einem Regal in Raum 039 des Juristischen Seminar aufbewahrt und nach vier Wochen ohne weitere Mitteilung vernichtet.

Der Raum 039 ist im Erdgeschoss des Juristischen Seminars, die erste Tür auf der linken Seite direkt hinter der Feuerschutztür in Richtung des Fachschaftbüros.

Achtung: Das Angebot der zusätzlichen Abholmöglichkeit Ihrer Klausuren kann nur aufrechterhalten werden, solange im Klausurenzimmer eine gewisse Ordnung herrscht. Ansonsten behalten wir uns vor, die Rückgabe auf die Ausgabe samstagnachmittags zu beschränken. Bitte räumen Sie deshalb die Klausuren wieder dorthin zurück, von wo Sie sie bei der Suche nach Ihrer Klausur herausgenommen haben und behalten Sie die Sortierung der Klausuren auf den jeweiligen Stapeln bei.

Die Öffnungszeiten des Raums, in welchem sich das Klausurenregal befindet, sind für das Sommersemester 2018 wie folgt:

  • generell samstags während der regulären HK-Klausurenausgabe (im Jahreskalender ersichtlich)

    Im Übrigen jeweils von 12-17 Uhr zu folenden Terminen:
  • Di, 21.8./ Mi, 22.8.
  • Di, 4.9./ Mi, 5.9.
  • Di, 18.9./ Mi, 19.9.
  • Di, 9.10./ Mi, 10.10.
  • Di, 30.10./Mi, 31.10.
  • jeweils Di und Mi von 20.11.2018 bis 6.3.2019
 
Verantwortlich: E-Mail
Letzte Änderung: 03.09.2018
zum Seitenanfang/up